Schon am Eröffnungstag, am 21. September, spielten die Blaskapelle Göss (Stmk.), die Blaskapelle Horavanka aus Niederösterreich und der MV Purbach ein Gemeinschaftskonzert vor der Festbühne. Bieranstich, Festreden und Präsentationen gaben einen Eindruck über das bunte Programm. Im Gösser Zelt zeigten die Burgenländer mit einem stimmungsvollen Frühschoppen ihr Können. Die Marketenderinnen versorgten das Publikum mit edlen Bränden.

Am offiziellen Burgenländertag, Freitag, 22. September, präsentierte sich die Tourismusregion Güssing mit der Stadtkapelle, dem MV Neusiedl bei Güssing und dem MV Stegersbach. Musikalisch, kulinarisch und kulturell wurde die Vielfalt des Südburgenlandes vorgestellt. So gesehen, ist die Blasmusik ein wichtiger Botschafter für unser Land. Insgesamt 25 Musikkapellen aus allen Bundesländern sind zu diesem größten Fest vor dem Wiener Riesenrad eingeladen. Die Blasmusik darf einfach nicht fehlen. 

Im nächsten Jahr ist das Blaufränkischland beim Wiener Wies`n Fest vertreten.    

 

 

  • Termine

    • 29.04.2018  Stabführerprüfung
    • 06.05.2018  Musik in kleinen Gruppen
    • 31.05.2018  ÖBV-Kongress
    • 23.06.2018  Österreichisches Blasmusikfest
    • 08.07.2018  15. Weisenbläsertreffen